Text Logo Landgericht Bückeburg Niedersachen klar Logo

Termine vor den Strafkammern des Landgerichts Bückeburg im Monat Dezember 2019


I. Große Strafkammer

Freitag, 06.12.2019,

9:00 Uhr

mit Fortsetzungsterminen am 10.12., 11.12. und 17.12.2019, jeweils 9:00 Uhr

Sicherungsverfahren gegen Friedrich G.:

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, im Zustand der Schuldunfähigkeit zwei Straftaten begangen zu haben:

Er sei in Pollhagen am 01.03.2016 im Wohnzimmer seiner Wohnung mit einer brennenden Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen, wodurch das Sofa Feuer gefangen habe, was er habe voraussehen und vermeiden können; der Raum sei komplett verrußt und für längere Zeit unbewohnbar geworden.

Weiter habe er am 11.02.2017 in seiner Wohnung in Stadthagen in einem Wohn- und Geschäftshaus am Marktplatz, um sich das Leben zu nehmen, mittels Benzin den Teppich seines Wohnzimmers angezündet, wodurch die Wohnung des Beschuldigten sowie die benachbarten Wohnungen komplett ausgebrannt und mehrere Geschäftsräume durch Löschwasser der Feuerwehr erheblich beschädigt worden seien; der Gesamtschaden habe etwa 700.000,- EUR betragen.

Es sind 8 Zeugen und 4 Sachverständige geladen.



III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 10.12.2019,

9:30 Uhr

Strafverfahren gegen Andreas K.: Das Amtsgericht Bückeburg hat den Angeklagten am 22.05.2019 wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 40,00 EUR verurteilt.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, er habe am 04.08.2018 gegen 13:35 Uhr auf der Raststätte Auetal-Nord der BAB 2 den Zeugen Leszek O. im Laufe eines Gerangels u.a. zunächst mit Wucht gegen den vorderen Kotflügel seines Fahrzeuges gedrückt und später in den Schwitzkasten genommen; der Zeuge O. habe dadurch Schmerzen sowie geringfügige Hautabschürfungen an der linken Augenbraue und der linken Ohrmuschel erlitten, was der Angeklagte bei seinem Tun billigend in Kauf genommen habe.

Es sind 5 Zeugen geladen.



III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 10.12.2019,

14:00 Uhr

Strafverfahren gegen Christian L.: Das Amtsgericht Bückeburg hat den Angeklagten am 14.03.2019 wegen Betruges und vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in vier Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt.

Dem vielfach vorbestraften Angeklagten wird vorgeworfen, er habe am 26.02.2018 in Bückeburg einen gebrauchten Pkw Opel zum Preis von 400,00 EUR erworben, obwohl ihm klar gewesen sei, dass er nicht in der Lage sein würde, den vollen Kaufpreis zu zahlen; tatsächlich habe er dann auch nur 200,00 EUR geleistet und sei den restlichen Betrag schuldig geblieben.

Mit dem so erworbenen Pkw Opel soll der Angeklagte dann am 29.06. und 30.06.2018 in Bückeburg sowie am 13.07.2018 in Luhden öffentliche Straßen befahren haben, ohne, wie er gewusst habe, im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Das Gericht hat keine Zeugen geladen.



VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 12.12.2019,

15:00 Uhr

Strafverfahren gegen Helge P.: Das Amtsgericht Bückeburg verurteilte den Angeklagten am 09.05.2019 wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, er habe am Nachmittag des 13.06.2018 in seiner damaligen Wohnung in Buchholz seiner damaligen Lebensgefährtin R. zunächst mindestens zweimal mit beschuhten Füßen gegen die Kniekehle getreten, wodurch sie einen Bluterguss erlitten habe; anschließend habe er mindestens viermal mit großer Wucht mit der Faust in das Gesicht der Zeugin geschlagen, wodurch diese Prellungen im Kopf- und Gesichtsbereich erlitten habe.

Das Gericht hat keine Zeugen geladen.



VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 19.12.2019,

09:00 Uhr

Strafverfahren gegen Torsten B.: Das Amtsgericht Bückeburg hat den Angeklagten am 14.06.2018 wegen Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 7 Monaten verurteilt. Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, im Oktober 2017 in Bückeburg beim Ausführen seiner Hunde einen anderen Hundebesitzer ins Gesicht geschlagen und ihm so das Nasenbein gebrochen zu haben.

Es sind 4 Zeugen geladen.





Kütemeyer

Vors. Richter am Landgericht

Artikel-Informationen

22.11.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln