Text Logo Landgericht Bückeburg Niedersachen klar Logo

Termine der Strafkammern des Landgerichts Bückeburg im Monat Juni 2021

I. Große Strafkammer

Fortsetzungstermin am Donnerstag, 03.06.2021

09:30 Uhr.

Strafverfahren gegen Andre H.: Dem Angeklagten wird vorgeworfen, in Stadthagen im Zeitraum vom 07.03.2019 bis zum 14.05.2020 im Zustand verminderter Schuldfähigkeit in acht Fällen Pkw und in einem weiteren Fall am 14.05.2020 mit einem Stein Fenster im Erdgeschoss des Finanzamtes Stadthagen beschädigt zu haben. Ihm wird weiter vorgeworfen, am 11.02.2020 trotz bestehenden Hausverbots die Volksbank Filiale Am Markt 7 in Stadthagen betreten, das Büro des Zeugen K. aufgesucht und diesen unter versperren des Ausgangs aus dem Büro aufgefordert zu haben, ihm 150,00 € zu geben. Weiterhin soll der Angeklagte am 15.03.2020 in zwei Fällen in der Hüttenstraße in Stadthagen auf die Motorhaube zweier langsam fahrender Pkw gesprungen sein, wobei es in einem Fall zu einer Beschädigung der Motorhaube gekommen sei. Schließlich wird ihm vorgeworfen, sich am 16.03.2020 in der Hüttenstraße in Stadthagen zu einer Bäckerei begeben und den dort anwesenden Zeugen E. angeschrien zu haben, dass er ihn abschlachte, wenn er ihm nicht 10.000,00 € gebe, und, als der Zeuge sich geweigert habe, ein Küchenmesser gezogen zu haben und damit auf den Zeugen E. zugegangen zu sein.

Es ist kein Zeuge geladen.

- 4 KLs 201 Js 4059/19 (19/20) -

I. Große Strafkammer – Schwurgericht –

Mittwoch, 02.06.2021

09:30 Uhr.

mit Fortsetzungsterminen am 15.06., 02.07., 14.07. und 15.07.2021, jeweils 09:30 Uhr.

Sicherungsverfahren gegen Walter B.: Dem Angeklagten wird vorgeworfen, in der Zeit vom 15.12.2020 bis zum 16.12.2020 in Bad Nenndorf im Zustand der Schuldunfähigkeit seine Ehefrau B. infolge eines Streits über die vermeintliche Absicht der B., das gemeinsam bewohnte Einfamilienhaus hinter dem Rücken des B. zu verkaufen, im Schlafzimmer der B. niedergeschlagen, mit zwei leeren Sektflaschen mehrfach auf den Kopf geschlagen und schließlich sechsmal mit einem Messer auf ihren Oberkörper eingestochen zu haben, um sie zu töten. Die dadurch schwer verletzte B. erlag ihren Verletzungen nach mehreren Stunden, ohne dass der B. ihr Hilfe leistete.

Es sind 10 Zeugen und zwei Sachverständige geladen.

- 4 Ks 407 Js 10907/20 (2/21) -

VII. Kleine Strafkammer

Mittwoch, 02.06.2021

09:00 Uhr.

Strafverfahren gegen Sven L.: Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 29.10.2020 wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen sowie wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt.

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, bei einer Hausdurchsuchung am 10.01.2020 im Besitz von Cannabispflanzen mit einer Wirkstoffmenge von 14,75 g THC gewesen zu sein, die er jedenfalls zum Eigenkonsum aufbewahrte. Weiterhin wird ihm zur Last gelegt, am 11.08.2020 in Besitz von vier Cannabispflanzen gewesen zu sein, die er zur Sicherung seines Eigenkonsums heranzog, die jedoch noch keine Blütenstände ausgebildet hatten.

Es ist ein Zeuge geladen.

- 4 Ns 204 Js 11128/19 (36/20) -

Dr. Weng

Richter am Landgericht


Artikel-Informationen

erstellt am:
27.05.2021
zuletzt aktualisiert am:
01.06.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln